Wallfahrten

Herzlich willkommen auf der Webseite des Wallfahrtsortes Einsiedeln!

Uns Mönchen des Klosters Einsiedeln ist die Wallfahrt zu Unserer Lieben Frau von Einsiedeln anvertraut. Benediktinerabtei und Marienwallfahrt bilden in Einsiedeln eine einmalige Kombination. Zusammen mit unseren Mitarbeitenden versuchen wir hier einen Ort zu gestalten, wo Begegnung möglich ist – mit Gott, den Menschen und sich selbst.

Ob als Pilgerin oder Pilger allein oder in der Gruppe – auf dieser Webseite finden Sie hilfreiche Informationen zur Gestaltung Ihres Besuches im grössten Wallfahrtsort der Schweiz.

Seien Sie herzlich willkommen bei Unserer Lieben Frau von Einsiedeln!
Die Mönche des Klosters Einsiedeln

Liebe Pilgerinnen und Pilger, liebe Besucherinnen und Besucher

«Mein Gott, ist die elegant!» habe ich mir gedacht, als ich unsere Schwarze Madonna am 2. Juli 2017 zum ersten Mal im neuen Kleid aus dem Kloster Fahr gesehen habe. Das besondere Textilstück erinnert an die 889 Jahre währende Verbundenheit mit unseren Mitschwestern im Kloster Fahr. Gleichzeitig ist die grüne Farbe Symbol der Hoffnung, die uns Christinnen und Christen ja in besonderer Weise auszeichnen darf.

Eine weitere «Farbe» rückt dieses Jahr in den Mittelpunkt des Interesses: Schwarz. Seit 1799 zeigt sich das Einsiedler Gnadenbild so, wie wir es heute kennen. So haben wir für 2019 ein besonderes Wallfahrtsmotto gewählt: «Schwarz bin ich und schön». Dieses Zitat aus dem Hohelied verweist auf die Faszination der Schwarzen Madonna und öffnet uns ein Fenster auf die vielschichtige Bedeutungswelt Schwarzer Madonnen generell. Eine kurze Einführung dazu gibt P. Philipp auf der Seite Wallfahrtsmotto.

Als Schwarze Madonna hat Unsere Liebe Frau von Einsiedeln gerade in unserer globalisierten Welt eine besondere Aktualität. Sie ist nicht nur schön für uns, die wir sie schon lange so kennen, sondern auch anziehend für andere Völker. So begegnen sich in Einsiedeln Menschen verschiedenster Kulturen und Nationalitäten. Sie alle verbindet der Glaube an Jesus Christus. Und auch Menschen anderer Religionen fühlen sich von der Einsiedler Madonna angezogen. Ob wir so «Mission» neu verstehen und entdecken dürfen? Das Zusammenkommen vieler verschiedener Menschen bei der Schwarzen Madonna kann uns so überraschend zum «Ausserordentlichen Missionsmonat» führen, den die Kirche im Oktober 2019 begeht.

Möge die Gottesmutter Maria auch im Jahr 2019 viele Menschen aus nah und fern in Einsiedeln zusammenführen, damit im Herzen der Schweiz ein Stück katholische Weltkirche erfahrbar wird.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Aufenthalt im Heiligtum
Unserer Lieben Frau von Einsiedeln.

Abt Urban Federer OSB

000246

Grosse Wallfahrtsgruppen

19.10.2019
ganztägig
Urner Wallfahrt
26.10.2019
ganztägig
Churer Bistumswallfahrt