Engelweihe

Die Engelweihe ist das Weihefest der Einsiedler Gnadenkapelle. Gemäss einer mittelalterlichen Legende hat Jesus Christus im Jahr 948 persönlich die Kapelle zu Ehren seiner Mutter Maria geweiht.

Die Legende will in Worten ausdrücken, was viele Menschen seit über tausend Jahren erfahren: Einsiedeln ist ein Gnadenort. Dafür dürfen wir dankbar sein! Und so begehen wir jedes Jahr am 13./14. September das Weihefest der Gnadenkapelle mit feierlichen Gottesdiensten und einer eindrücklichen Prozession mit dem Allerheiligsten.

Wir Mönche des Klosters Einsiedeln laden Sie schon jetzt ganz herzlich zur Mitfeier der Engelweihe 2019 ein. Kommen Sie am 13. und 14. September 2019 nach Einsiedeln und erleben Sie ein einmaliges Fest!

Abt Urban Federer und die Mönche des Klosters Einsiedeln

Nächste Engelweihe

13./14. September 2019

Ausführliche Geschichte der Engelweihe von Pater Dr. Gregor Jäggi OSB

Programm

13. September 2019
16.30 Uhr Pontifikalvesper
19.00 Uhr Engelweihamt mit Chor aus Rastatt
14. September 2019
09.30 Uhr Pontifikalamt mit Abt Vinzenz Wohlwend, Abtei Wettingen-Mehrerau (A)
11.00 Uhr Pilgermesse
16.30 Uhr Pontifikalvesper
20.00 Uhr Feierliche Komplet mit Eucharistischer Prozession

Das Weihefest der Gnadenkapelle im Zeichen der Klosterplatz-Sanierung

Am 14. September wird im Wallfahrtsort Einsiedeln das Weihefest der Gnadenkapelle gefeiert. Heuer prägt die aktuelle Grossbaustelle vor dem Kloster die Feierlichkeiten.

PPS. Die Einsiedler Engelweihe ist etwas Einmaliges. Aufgrund einer mittelalterlichen Legende trägt dieses Fest den volkstümlichen Namen „Engelweihe“, denn Christus selbst soll die Einsiedler Kapelle in Gegenwart von Engeln und Heiligen in der Nacht auf den 14. September 948 geweiht haben. Auch dieses Jahr werden viele Pilgerinnen und Pilger aus nah und fern im Klosterdorf erwartet. Aber auch viele Einheimische wissen um den besonderen Reiz der Engelweihe. Sie ist ein Fest für alle Sinne.

Chor aus Baden

Am Freitag, 13. September wird das „Engelweihamt“ um 19.00 Uhr als Vorabendmesse gefeiert. Dem Gottesdienst steht traditionell der Abt des Klosters Einsiedeln vor. Dieses Jahr wird diese sonst eher „familiäre“ Feier durch einen Chor aus Rastatt verschönert. Diese Stadt in Baden-Württemberg zeichnet sich nicht nur durch das imposante Schloss der Markgrafen von Baden-Baden aus, sondern auch durch eine getreue Kopie der Einsiedler Gnadenkapelle. Diese konnte 2015 ihr 300jähriges Bestehen feiern. Seit Markgräfin Franziska Sibylla Augusta (1675-1733) besteht diese besondere Beziehung zwischen Einsiedeln und Rastatt. Aus diesem Grund kommt dieses Jahr eine grosse Pilgergruppe aus Rastatt zur Engelweihe nach Einsiedeln und der Rastatter Kirchenchor bereichert den Gottesdienst.

Festzelebrant aus Österreich

Der Festgottesdienst am 14. September beginnt um 09.30 Uhr in der Klosterkirche. Dafür wird der Abt der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau bei Bregenz erwartet. Abt Vinzenz Wohlwend ist mit Einsiedeln sehr verbunden, studierte er doch an der Theologischen Schule des Klosters. Deshalb freute man sich auch besonders über seine 2018 erfolgte Wahl zum Vorsteher des direkt am Bodensee gelegenen Klosters.

Baustelle verunmöglicht Prozession

Für die diesjährige Engelweihe gibt es einen kleinen Wehrmutstropfen. Aufgrund der Sanierung des Klosterplatzes kann heuer keine abendliche (Lichter-) Prozession über den Klosterplatz stattfinden. Im Anschluss an die feierliche Komplet am 14. September um 20.00 Uhr findet die Prozession lediglich innerhalb der Klosterkirche statt. Dennoch wird die Klosterfassade – bei guter Witterung – festlich beleuchtet sein und es ist zu hoffen, dass auch die Häuser am Klosterplatz im Lichtglanz erstrahlen werden. So wird auch die Engelweihe 2019 trotz Klosterplatz-Baustelle ein Fest für alle Sinne sein.

Da der 14. September auf einen Samstag fällt und die traditionelle Engelweih-Komplet mit Prozession am Abend etwas einfacher ausfällt, sind alle ganz herzlich zum Besuch des „Engelweihamtes“ am Freitagabend um 19.00 Uhr und zum festlichen Pontifikalamt am Samstagmorgen um 09.30 Uhr eingeladen.