Leutpriester

Urlaub im Kloster und pastoraler Einsatz zugleich

Im Sommer, wenn auch wir Mönche einige Urlaubstage geniessen, bleiben die Pilgerinnen und Pilger nicht aus. Wir sind darum dankbar, dass Priester ihren Urlaub bei uns im Kloster verbringen und als «Leutpriester» in der Wallfahrtsseelsorge mithelfen.

Schon viele Priester aus dem deutschsprachigen Raum haben beim Projekt «Leutpriester» mitgemacht und gute Erfahrungen gesammelt. Darum sind auch dieses Jahr katholische Priester eingeladen, sich während der Sommermonate in der Wallfahrtsseelsorge zu engagieren und gleichzeitig erholsame Tage in unserer traditionsreichen Benediktinerabtei Einsiedeln zu verbringen.

Was sind «Leutpriester»?

Im Hochmittelalter sind in Einsiedeln Weltpriester für die Seelsorge an den Pilgern und den Einwohnern Einsiedelns bezeugt: Priester für die Leute – «Leutpriester». Der bekannteste unter ihnen war ohne Zweifel Huldrych Zwingli, der spätere Zürcher Reformator.

Seit 2017 lädt unsere Klostergemeinschaft katholische Priester ein, sich in den Sommermonaten als «Leutpriester» in den Dienst der zahlreichen Pilgerinnen und Pilger zu stellen, die den grössten Wallfahrtsort der Schweiz besuchen. Die «Leutpriester» übernehmen eine der Eucharistiefeiern in der Gnadenkapelle und stellen sich als Beichtväter für die Gläubigen zur Verfügung. Damit unterstützen sie die Einsiedler Klostergemeinschaft während der sommerlichen Ferienzeit.

Informationen

Wer sich im Sommer für 1-2 Wochen im Kloster Einsiedeln als «Leutpriester» in der Pilgerseelsorge engagieren möchte, kann sich bis Anfang Mai beim Wallfahrtspater bewerben. Ein kürzerer oder längerer Aufenthalt als «Leutpriester» ist auf Anfrage auch ausserhalb der Sommermonate möglich, zum Beispiel im Rahmen einer Auszeit (Sabbatical).

Anmeldung bei

P. Philipp Steiner OSB
Kloster
CH-8840 Einsiedeln

+41 55 418 61 11
E-Mail

Neben dem pastoralen Einsatz erfahren die «Leutpriester» bei uns klösterliche Stille, nehmen an den Mahlzeiten und am Chorgebet teil und geniessen die wunderschöne Landschaft um Einsiedeln auf Wanderungen, Spaziergängen und Velotouren. Kost und Logis sind bei entsprechendem Engagement in der Seelsorge umsonst.

Die Art und Weise des Einsatzes in der Wallfahrtsseelsorge wird individuell mit dem Wallfahrtspater abgesprochen. Die Erholung während des Aufenthaltes im Kloster soll keineswegs zu kurz kommen.