Rorate-Messe
Rorate-Messe

Rorate-Messe

Der Advent steht am Anfang des Kirchenjahres. Es ist die Zeit der Vorbereitung auf das Fest der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus.

Zum festen liturgischen Repertoire des Advents gehören die sogenannten Rorate-Messen, die in Einsiedeln seit ein paar Jahren wieder an den Samstagen im Advent gefeiert werden.

Ein Wort bringt es auf den Punkt

Das lateinische Wort «Rorate» steht am Anfang des Eröffnungsverses der Messe und hat der ganzen Feier den Namen gegeben. Der vollständige Text lautet: «Rorate caeli desuper, et nubes pluant iustum: aperiatur terra, et germinet Salvatorem» – auf Deutsch: «Tauet Himmel, von oben, ihr Wolken, regnet den Gerechten: Es öffne sich die Erde und sprosse den Heiland hervor.» Es handelt sich um einen Vers aus dem alttestamentlichen Buch Jesaja (45,8). Der bei der Rorate-Messe gesungene Vers bringt in besonderer Weise die Sehnsucht nach der Ankunft Gottes in der Welt zum Ausdruck.