Konzert Prospero Consort
"Giro d'Italia"
Konzert Prospero Consort

Konzert Prospero Consort

Giro d’Italia

Unterwegs durch Italien – in diesem Programm wandeln wir auf den Spuren der Nordeuropäer, die wie es vom 16. bis ins 18. Jahrhundert üblich war zum Abschluss ihrer Ausbildungszeit durch Italien zu reisen, um die Schönheiten der italienischen Kultur persönlich kennen zu lernen.
Vielfältig wie die Landschaft und die damalige politische Ordnung ist auch die Musik. So streifen wir durch ein Panorama von Leidenschaften, Emotionen und eleganten Melodien – „picquant, fleury, expressif“, wie der Musiktheoretiker Brossard 1703 über die italienische Musik schreibt.

Unsere Reise beginnt in Mailand mit einer Sinfonie Sammartinis, die vor Lebenslust nur so sprüht. Danach entdecken wir eine Sonate von Isabella Leonarda neu, einer Nonne, die in Novara gelebt hat und deren Musik völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Albinonis Balletti für den Herzog von Mantua bilden die nächste Station, ehe wir mit der Sonate von Gabrielli, einer der ersten Sonaten, die überhaupt fürs Cello als Soloinstrument komponiert wurden, in Bologna landen.

Die nächste Station ist Venedig, wo wir zwei sehr unterschiedlichen und doch sehr typischen Sinfonien Vivaldis begegnen. Unser Weg führt weiter nach Florenz, wo wir eine Sonate von Antonio Veracini aufführen werden, eines sehr unbekannten Komponisten, und danach nach Rom, wo wir mit einer Triosonate von Corelli dem wohl berühmtesten Komponisten des frühen 18. Jahrhundert unsere Reverenz erweisen.

Unserer Reise führt uns noch weiter nach Süden, nach Neapel, wo unser Programm mit einem leidenschaftlichen Concerto per Archi von Durante seinen Abschluss findet.

Kurz zusammengefasst: Wir spielen barocke Kammermusik aus Italien auf historischen Instrumenten. Werke von Sammartini, Leonarda, Albinoni, Gabrielli, Vivaldi, Veracini, Corelli und Durante.

https://prosperoconsort.ch/

Maskenpflicht! Bitte beachten Sie das Schutzkonzept des Veranstalters.