Eucharistiefeiern

In der Eucharistie feiern wir das Gedächtnis von Tod und Auferstehung Jesu Christi, der sich uns leibhaft in Brot und Wein schenkt.

Unsere Klostergemeinschaft trifft sich täglich zur Eucharistiefeier, um zusammen mit den Pilgerinnen und Pilgern dieses Geheimnis unseres Glaubens zu feiern. Daraus schöpfen wir die Hoffnung und das Vertrauen, dass Gottes Geist unser Wirken begleitet und die Welt zum wahren Leben führt.

Neben den einfach gestalteten Eucharistiefeiern in der Gnadenkapelle (oder während der Coronazeit am Hauptaltar der Klosterkirche) ist es besonders das Konventamt (Sonn- und Feiertage um 09.30 Uhr, Werktage 11.15 Uhr), zu dem wir besonders gerne einladen. Im Konventamt erklingt täglich der Gregorianische Choral und an Sonn- und Feiertagen werden mehrstimmige Gesänge durch den Mönchschor oder den Stiftschor gesungen.
 

Gottesdienste von Pilgergruppen

Pilgergruppen sind eingeladen, auch einen eigenen Gottesdienst zu feiern. Dazu stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die Information dazu finden Sie unter Pilgergruppen.

Bitte beachten Sie die infolge COVID-19 angepasste Gottesdienstordnung und die Schutzbestimmungen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Sonn- und Feiertage

08.00 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
09.30 Uhr Feierliches Konventamt (Klosterkirche)
11.15 Uhr Pilgermesse (Klosterkirche)
17.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)

Ausnahmen
Weihnachten & Ostern: 10.30 Uhr Pontifikalamt
Ostermontag & Weisser Sonntag: 11.00 Uhr Konventamt

Werktage

06.15 Uhr Eucharistiefeier (Gnadenkapelle)
09.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
11.15 Uhr Konventamt (Klosterkirche)
17.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche); samstags als Vorabendmesse