Kommen Sie nach Einsiedeln, ABER…

Besuch von Kloster und Wallfahrtsort Einsiedeln während der Coronakrise

Wir Mönche im Kloster Einsiedeln freuen uns, dass wir ab dem 28. Mai wieder mit Menschen aus nah und fern Gottesdienst feiern dürfen. Darum laden wir Sie ein, wieder nach Einsiedeln zu kommen!

Doch die mit der Wiederzulassung öffentlicher Gottesdienste verbundenen Auflagen von staatlicher und kirchlicher Seite knüpfen mehrere Bedingungen an diese Einladung:

Kommen Sie nach Einsiedeln, ABER…

… beachten Sie die veränderten Gottesdienstzeiten.

Damit die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden können und zwischen den einzelnen Gottesdiensten genügend Zeit für Reinigung und Desinfektion durch unsere Sakristane bleibt, erfährt die Gottesdienstordnung in unserer Klosterkirche einige Veränderungen.

Ausser der Frühmesse an Werktagen um 06.15 und dem abendlichen Rosenkranzgebet finden in der Gnadenkapelle bis auf weiteres keine Gottesdienste statt. Die übrigen Eucharistiefeiern werden am Hauptaltar zelebriert.

Die Pilgermesse an Sonn- und Feiertagen wird um 15 Minuten auf 11.15 Uhr verschoben, die Abendmesse sogar um eine halbe Stunde und beginnt neu um 18.00 Uhr. Auch das abendliche Rosenkranzgebet beginnt später: an Sonn- und Feiertagen um 19.00 Uhr und an Werktagen um 18.15 Uhr (samstags weiterhin um ca. 18.30 Uhr).

Im Kasten weiter unten finden Sie eine Übersicht der öffentlich gefeierten Gottesdienste. Auch die aktuell möglichen Seelsorgeangebote finden Sie dort aufgelistet. Auch weiterhin sind Änderungen in der Gottesdienstordnung möglich. Auf unserer Webseite halten wir Sie auf dem Laufenden.

… kommen Sie unter der Woche.

In der Klosterkirche muss der vorgeschriebene Sicherheitsabstand von 2 Metern eingehalten werden. Dies bedeutet für die Gottesdienste, dass nur eine beschränkte Anzahl Sitzplätze zur Verfügung steht. Kaum zu glauben: Unsere grosse Klosterkirche hat neu nur noch rund 160 Sitzplätze!

Die Gottesdienste am Wochenende, besonders an Sonn- und Feiertagen, sind normalerweise sehr gut besucht. Es wäre schade, wenn wir viele Menschen vor der Kirchentüre abweisen müssten. Aber auch ausserhalb der Gottesdienste gilt es, den Sicherheitsabstand zu wahren.

Darum raten wir Ihnen, statt am Wochenende lieber unter der Woche einen Besuch bei der Schwarzen Madonna von Einsiedeln zu machen und/oder einen Gottesdienst mitzufeiern.

… haben Sie Geduld.

Die Änderungen in der Gottesdienstordnung und in der Art und Weise, wie wir Gottesdienste feiern können, haben wir im Wissen um unsere Verantwortung für die Besucherinnen und Besucher unseres Wallfahrtsortes vorgenommen. Wir hoffen, dass diese Massnahmen während der Coronakrise von vielen Menschen mitgetragen werden.

Sollten Sie etwas warten müssen, bis Sie unsere Klosterkirche betreten können, oder sollte Ihnen – im schlimmsten Fall – mitgeteilt werden, dass Sie einen Gottesdienst nicht mitfeiern können, weil die Obergrenze von rund 160 Personen bereits erreicht ist, dann wünschen wir Ihnen, dass sie die nötige Geduld aufbringen können. Wir hoffen aber, dass Sie, wenn Sie die obenstehenden Tipps berücksichtigen, von einer solchen negativen Erfahrung verschont bleiben.

… kommen Sie zu Fuss oder mit dem Fahrrad.

Während der Coronakrise ist vieles anders. Auch im Wallfahrtsort Einsiedeln. Die Atmosphäre im Kirchenraum und die Feier der Gottesdienste sind in den kommenden Wochen (und wohl auch Monaten) von Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen geprägt.

Darum raten wir Ihnen, Ihre Wallfahrt nicht einfach auf den Besuch der Klosterkirche zu beschränken, sondern die Wallfahrt bewusst zu gestalten. Das Pilgern beginnt vor Ihrer Haustür! Die Coronakrise ermutigt uns, das Pilgern neu zu entdecken und so ein besonderes spirituelles Erlebnis zu machen.

Es führen wunderschöne Pilgerwege nach Einsiedeln, die zu Fuss oder auch mit dem Fahrrad gemacht werden können. Auf www.kloster-einsiedeln.ch/fusspilgerwege erfahren Sie mehr über das Pilgern zu Fuss, während www.meinradweg.com einen ganz besonderen Velopilgerweg vorstellt. Gönnen Sie sich während der Coronakrise einen «richtigen» Pilgertag nach Einsiedeln!

… besuchen Sie vorgängig nochmals unsere Webseite.

Bis jetzt blieb unsere Gemeinschaft vom Coronavirus verschont. Dies kann sich jedoch schnell ändern und hat dann natürlich auch Auswirkungen auf das Gottesdienstangebot. Darum bitten wir Sie: Besuchen Sie, bevor Sie nach Einsiedeln aufbrechen, nochmals unsere Webseite. Unter www.kloster-einsiedeln.ch/neuigkeiten finden Sie Informationen, sobald sich an der Gottesdienstordnung etwas ändert.

Wir Mönche des Klosters Einsiedeln danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Mittragen der Sicherheitsmassnahmen zur weiteren Eindämmung des Coronavirus.

Letzte Aktualisierung: 28. Mai 2020

Öffentliche Gottesdienste ab 28. Mai

Sonn- und Feiertage

  • 07.15 Uhr Laudes (Klosterkirche)
  • 08.00 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
  • 09.30 Uhr Feierliches Konventamt (Klosterkirche)
  • 11.15 Uhr Pilgermesse (Klosterkirche)
  • 16.30 Uhr Feierliche Vesper & «Salve Regina» (Klosterkirche)
  • 18.00 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
  • 19.00 Uhr Rosenkranzgebet (Gnadenkapelle)
  • 20.00 Uhr Komplet (Klosterkirche)

 

Werktage

  • 06.15 Uhr Eucharistiefeier (Gnadenkapelle)
  • 07.15 Uhr Laudes (Klosterkirche)
  • 09.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
  • 11.15 Uhr Konventamt (Klosterkirche)
  • 16.30 Uhr Vesper & «Salve Regina» (Klosterkirche)
  • 17.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche), inkl. Vorabendmesse am Samstag
  • 18.15 Uhr Rosenkranzgebet (Gnadenkapelle), samstags 18.30 Uhr
  • 20.00 Uhr Komplet (Klosterkirche)

Beichte eingeschränkt möglich

Ab dem 28. Mai können Sie bei der Kirchenpforte (in der Klosterkirche vorne rechts) mit einem Priester des Klosters zu folgenden Zeiten das Sakrament der Versöhnung feiern:

An Sonn- und Feiertagen: 08.30 – 09.15 / 15.00 – 16.00 Uhr
An Werktagen: 10.00 – 11.00 / 15.00 – 16.00 / 17.00 – 17.30 Uhr

Die Beichtgelegenheit wird jedoch nicht in der Beichtkirche, sondern dieser gegenüber bei der Kirchenpforte angeboten. Die Kirchenpforte befindet sich in der Klosterkirche vorne rechts. Bitte melden Sie sich beim Pförtner und warten Sie, bis Sie zum Beichtvater zugelassen werden. Auch wenn Ihre Anonymität durch dieses «Schleusensystem» nicht gewährleistet werden kann: Absolute Diskretion ist garantiert!

Die Beichte findet in einem geräumigen Sprechzimmer unter Wahrung des Sicherheitsabstandes statt. Eine Plexiglasscheibe trennt die beichtende Person vom Priester.

Wir Mönche freuen uns, dass wir nach zwei Monaten Unterbruch wieder den Dienst der Versöhnung aufnehmen dürfen. Da wir aber nicht wissen, wie gross die Nachfrage sein wird, braucht es vonseiten der Beichtwilligen unter Umständen etwas Geduld und Flexibilität. Wir danken Ihnen, wenn Sie uns diese entgegenbringen.

Zum Schutz unserer Klostergemeinschaft sind nur Personen zur Beichte zugelassen, die keine Grippesymptome haben (Husten, Fieber, Gliederschmerzen etc.).

Im Gegenzug werden natürlich auch von unserer Seite her nur gesunde Beichtväter im Einsatz sein.

Eucharistische Anbetung

Die Eucharistische Anbetung ist ab 28. Mai wieder in der Unterkirche möglich: Montag – Freitag von 13.15 – 16.00 Uhr mit Segensandacht um 16.00 Uhr.

An Wochenenden sowie an Feiertagen findet jedoch keine Eucharistische Anbetung statt, weil dann die Maximalanzahl von 25 Personen in der Unterkirche nicht eingehalten werden kann. Danke für Ihr Verständnis!

Live-Gottesdienste

Solange es für Personen aus den Risikogruppen nicht möglich ist, einen Gottesdienst mitzufeiern, bieten wir auch weiterhin die Online-Übertragung folgender Gottesdienste unserer Mönchsgemeinschaft an:

07.15 Uhr Laudes (Morgenlob)
09.30 Uhr Konventamt (Hl. Messe der Klostergemeinschaft) an Sonn- und Feiertagen
11.15 Uhr Konventamt (Hl. Messe der Klostergemeinschaft) an Werktagen
12.05 Uhr Mittagsgebet (an Sonn- und Feiertagen um 12.00 Uhr)
16.30 Uhr Vesper (Abendlob) und «Salve Regina»
18.15 Uhr Rosenkranz in der Gnadenkapelle (an Sonn- und Feiertagen um 19.00 Uhr)
20.00 Uhr Komplet (Nachtgebet)

 

Sie finden die Übertragung auf www.kloster-einsiedeln.ch/live oder direkt auf YouTube: www.youtube.com/klostereinsiedeln/live.

Klosterkirche für persönliches Gebet geöffnet

Normalerweise ist unsere Klosterkirche von früh bis spät für das private Gebet geöffnet:

Werktage: 06.00 bis 21.00 Uhr.
Sonn- und Feiertage: 07.30 bis 21.00 Uhr.

Da wir bei der Feier von Gottesdiensten an die Obergrenze von rund 160 Personen gebunden sind, kann es sein, dass während den Gottesdiensten an Sonn- und Feiertagen eine Zutrittsbeschränkung existiert. Bitte besuchen Sie unsere Klosterkirche unter der Woche oder zu Randzeiten. Dann ist ein Gebet bei der Schwarzen Madonna problemlos möglich.

Einladung zu Online-Wallfahrt

Nach wie vor ist es vielen Menschen noch nicht möglich, persönlich nach Einsiedeln zu kommen. Darum laden wir Sie im Marienmonat Mai zu einer Online-Wallfahrt ein. Hier geben wir Ihnen sieben Tipps, wie Sie der Gottesmutter von Einsiedeln trotzdem nahe sein können!

Wir entzünden eine Kerze für Sie!

Für alle Menschen, denen ein persönlicher Besuch in unserem Wallfahrtsort nicht möglich ist, bieten wir einen besonderen, kostenlosen Service an: Wir entzünden bei der Gnadenkapelle eine Kerze für Sie! Angebot anzeigen

Opferkerzen

Bitte beachten Sie, dass beim Besuch der Klosterkirche der Sicherheitsabstand von 2 Metern gewahrt bleiben soll, da der Hauptübertragungsweg des «Corona-Virus» die Tröpfcheninfektion zu sein scheint.

Die Klostergärtnerei freut sich auf Ihren Besuch!

Als erster Klosterbetrieb konnte unsere Gärtnerei bereits am 27. April wieder ihre Tore öffnen. Die Selbstbedienung wird seither durch eine kompetente Beratung ergänzt. Für die Einhaltung aller Hygiene- und Distanzregeln bleiben die Kapazitäten der Klostergärtnerei leider eingeschränkt.

Mehr erfahren

Klosterladen wieder für Sie da!

Unsere Mitarbeiterinnen im Klosterladen freuen sich über Ihren Besuch, wenn auch durch die Einhaltung aller Hygiene- und Distanzregeln die Kapazitäten des Klosterladens ebenfalls eingeschränkt sein werden. Im Klosterladen erwartet Sie ein grosses Angebot an Devotionalien und Klosterprodukten!

Mehr Informationen zum Klosterladen

Klosterkellerei: Weine weiterhin bestellbar

Gerne stellen unsere Mitarbeitenden der Klosterkellerei für Sie ein Paket nach Ihren Wünschen zusammen. Sie liefern Ihnen die Weine in den Regionen Einsiedeln, Schwyz, Zürichsee und Zürcher Oberland in den kommenden Wochen ab 24 Flaschen gratis nach Hause.

Zum Shop

Stiftsschule: Untergymnasium wieder offen

Das Untergymnasium ist seit 11. Mai wieder geöffnet, für die oberen Klassen wird der Fernunterricht bis zu den Sommerferien aufrecht erhalten. Webseite anzeigen