Das „Goldene Ohr“

Aussprechen und loswerden, was Sie sonst nirgends aussprechen und loswerden können oder wollen: Dafür ist das “Goldene Ohr”. Hinter diesem steht ein Mönch unseres Klosters, der vom Abt bestimmt wird. Er gewährt höchste Vertraulichkeit – eben: damit ausgesprochen werden kann, was man sonst nicht getraut auszusprechen.

Gebetsanliegen

Bei der Gottesmutter Maria sind alle Gebetsanliegen gut aufgehoben. Als liebevolle Mutter hat sie ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen. Als Fürsprecherin trägt sie die Bitten vor Gott. Unsere Klostergemeinschaft betet ebenfalls in den Anliegen der Pilgerinnen und Pilger.

Beicht- und Seelsorggespräche

Mönche unserer Klostergemeinschaft stehen für Beicht- und Seelsorgegespräche zur Verfügung. In der Beichtkirche ist zu den offiziellen Zeiten am Morgen, Nachmittag und Abend ein Mitbruder anwesend, der Beichte hört.