Abt & Mönche

Wir Mönche des Klosters Einsiedeln sind stolz auf unsere Gemeinschaft – und dankbar für sie! Denn sie zeichnet sich durch eine unglaubliche Vielfalt aus.

Jeder Mönch hat seine eigene Persönlichkeit, seine Talente und auch seine Unvollkommenheiten, welche unser Gemeinschaftsleben bereichern und uns anspornen, gemeinsam auf dem Weg der Gottsuche zu bleiben.

Wir Einsiedler Benediktiner sind in vielen verschiedenen Arbeitsbereichen tätig, welche Ihnen auf dieser Webseite vorgestellt werden. Zu den wichtigsten Hauptarbeitsbereichen zählen die Wallfahrt, das Gymnasium, die Pfarreiseelsorge und die Werkstätten, die hauptsächlich dem Unterhalt des Klosters dienen.

Es braucht wenig Fantasie um sich vorstellen zu können, dass es uns nie langweilig wird…

Leitungsstruktur

Unserer Klostergemeinschaft steht Abt Urban Federer vor, dem Pater Dekan (Prior) Daniel Emmenegger und Pater Subprior Mauritius Honegger zur Seite gestellt sind. Sie sind die Oberen unserer Klostergemeinschaft und als solche für die Leitung des Klosters verantwortlich. Das Consilium ist ein Beraterkreis des Abtes und besteht aus gewählten sowie ernannten Mitbrüdern. Das Kapitel, die Versammlung aller Mönche des Klosters mit feierlichen Gelübden, berät und entscheidet über wichtige Aufgaben und Fragen der Klostergemeinschaft.

Eine Benediktinerabtei wie Einsiedeln verbindet in ihrer Organisationsstruktur also monarchische (Abt) wie auch basisdemokratische Elemente (Kapitel).

Zwei Besonderheiten

Als Territorialabtei und Doppelkloster vereint unser Kloster zwei kirchenrechtliche Besonderheiten: Wir sind einer Diözese gleichgestellt (gehören folglich nicht zum uns umgebenden Bistum Chur) und mit den Schwestern im Kloster Fahr gehört auch eine Frauengemeinschaft zum Männerkloster Einsiedeln.

Geschichte und Zukunft

Unser Kloster und seine Gegenwart sind das Produkt einer über tausendjährigen Geschichte, die uns bis heute prägt. Dafür sind wir unglaublich dankbar, denn als Benediktiner sind wir durch das Gelübde der Ortsbeständigkeit mehr mit unserem Kloster verbunden als andere Mitglieder anderer Orden. Die Geschichte prägt unsere Gegenwart und inspiriert uns, die Zukunft zu gestalten.

Abt Urban Federer ist der 59. Vorsteher unseres Klosters. Er wurde am 23. November 2013 für die Dauer von 12 Jahren zum Abt gewählt. Papst Franziskus bestätigte die Wahl am 10. Dezember 2013. Die Abtsbenediktion fand am 22. Dezember 2013 statt.

Abt

Der Abt ist der Vorsteher des Klosters. Der Name Abt leitet sich vom griechischen Wort „Abbas“ ab und bedeutet Vater. So ist der Abt das „Familienoberhaupt“ unserer Klostergemeinschaft und „soll mit Güte und Strenge leiten“. Der Abt trägt die Verantwortung für die geistlichen und weltlichen Dinge im Kloster.

Pater

Das lateinische Wort „Pater“ bedeutet ebenso wie der Begriff Abt „Vater“. Es ist die Anrede für Mönche, welche die Priesterweihe empfangen haben.

Bruder

Wir Mönche sind untereinander wie Brüder und teilen dieselben Rechte und Pflichten. „Bruder“ nennt man einen Mönch, der nicht Priester ist. Egal ob Priester oder nicht: Der Zeitpunkt des Klostereintritts weist jedem seinen Platz in der „Senioriät“ (Reihenfolge) zu.

Frater

Ein Frater ist ein Mönch vor Ablegung seiner Feierlichen Gelübde. Auch kann ein Mönch mit Feierlicher Profess „Frater“ heissen, wenn er Theologie studiert, aber noch nicht zum Priester geweiht worden ist. Die angehenden und die jungen Mönche wohnen bei uns im „Fraterstock“.

Novize

Der Novize ist ein junger Mitbruder, der lernt, Mönch zu sein. Das Wort bedeutet soviel wie „Neuling“. Nach dem einjährigen Noviziat folgt die auf drei Jahre befristete zeitliche Profess. Vor dem Beginn des Noviziats heisst ein Anwärter „Kandidat“.

Abt Urban Federer (Ordinarius der Territorialabtei)

Konventobere

Pater Daniel Emmenegger (Dekan unserer Gemeinschaft und Generalvikar der Territorialabtei)
Pater Mauritius Honegger (Subprior)

Mönche

Pater Remigius Lacher
Pater Augustin Gassmann
Pater Ambros Koch
Pater Raimund Gut
Pater Pascal Meyerhans
Pater Oswald Hollenstein
Pater Lorenz Moser
Pater Alois Kurmann
Pater Lukas Helg
Pater Markus Steiner
Pater Georg Liebich
Pater Christoph Müller
Pater Niklaus Mottier
Pater Rafael Schlumpf
Pater Ansgar Schuler
Pater Theo Flury
Pater Gabriel Kleeb
Bruder Gerold Zenoni
Pater Martin Werlen
Bruder Alexander Schlachter
Pater Basil Höfliger
Pater Patrick Weisser
Pater Gregor Jäggi
Pater Kolumban Reichlin
Bruder Anton Abegg
Bruder Michael Rufle
Pater Cyrill Bürgi
Pater Gerhard Stoll
Pater Jean-Sébastien Charrière
Pater Benedict Arpagaus
Pater Aaron Brunner
Pater Justinus Pagnamenta
Pater Thomas Fässler
Pater Philipp Steiner
Bruder Francisco Deighton
Frater Meinrad Maria Hötzel
Frater Klemens Ritler
Frater Alban Faye
Frater Benno Maria Bonder

Interessenten

Immer wieder gibt es junge oder auch schon etwas lebenserfahrene Männer, die sich fürs Mönchsleben im Kloster Einsiedeln interessieren. Wir freuen uns über deren Interesse!

Der Schritt ins Kloster ist jedoch für viele nicht leicht. Doch der Schritt in die Kandidatur lohnt sich, denn nur so lernt man unsere Gemeinschaft wirklich kennen und hat eine Entscheidungsbasis.

Hier erfahren Sie mehr über die ersten Schritte in unsere Gemeinschaft.

Wir Einsiedler Benediktiner freuen uns auf Ihren Besuch! Gerne feiern wir mit Ihnen und für Sie Gottesdienste, stehen für ein Beichtgespräch zur Verfügung, schliessen Sie in unser Beten ein oder zeigen Ihnen auf einer Führung unser wunderschönes Kloster…

Ein schöner Teil unserer Gemeinschaft im September 2021. Leider sind unsere Mitbrüder, die als Propst von St. Gerold und als Seelsorger in unseren Klosterpfarreien in Vorarlberg (A) und in den Frauenklöstern wirken oder studienhalber auswärts sind, nicht auf dem Bild.