Die Gottesmutter Maria wird von den orthodoxen und orientalischen Mitchristen ebenso verehrt wie von uns Katholiken. An einem Marienwallfahrtsort wie Einsiedeln rufen wir alle zu unserer gemeinsamen Mutter im Himmel: Maria, Königin des Friedens, bitte für uns!
Die Gottesmutter Maria wird von den orthodoxen und orientalischen Mitchristen ebenso verehrt wie von uns Katholiken. An einem Marienwallfahrtsort wie Einsiedeln rufen wir alle zu unserer gemeinsamen Mutter im Himmel: Maria, Königin des Friedens, bitte für uns!

Orthodoxe Friedenswallfahrt nach Einsiedeln am 27. März

22.03.2022

Am Sonntag, 27. März 2022 werden wir in unserer Klosterkirche eine besondere Wallfahrtsgruppe begrüssen dürfen: Gläubige der orthodoxen und orientalischen Kirchen im Kanton Zürich.

In der Medienmitteilung schreiben die Organisatoren:  «Wie ihre westlichen Geschwister beten die orthodoxen Kirchen täglich um den Frieden, der allein von Gott kommen kann. Sie tun dies mit besonderer Inbrunst, kennen doch viele den Schrecken des Krieges aus erster Hand und eigener leidvoller Erfahrung.»

Deshalb laden der Orthodoxe Priesterkonvent des Kantons Zürich und der Verband Orthodoxer Kirchen im Kanton Zürich am Sonntag, 27. März zu einer Friedenswallfahrt ins Marienheiligtum Einsiedeln ein.

Um 15.00 Uhr werden sich acht byzantinisch- und orientalisch-orthodoxe Kirchgemeinden in ihrer je eigenen liturgischen Tradition an die Gottesmutter Maria wenden mit der Bitte um Frieden. Im Anschluss an die Gebetszeit folgt die Vesper, das Abendlob unserer Mönchsgemeinschaft.

Die Sehnsucht nach Frieden und die Bitte um Beendigung des Krieges in der Ukraine vereint die Gläubigen verschiedenster Kirchen und Traditionen. Möge das innige und vereinte Gebet um Frieden Erhörung finden. Beten Sie mit uns!