Wie an Fronleichnam (hier im Jahr 2019) wird in der Vesper an den Fastensonntagen das Allerheiligste unter dem Baldachin getragen. Allerdings führt die Prozession nicht ins Freie, sondern nur zur Gnadenkapelle. Ein besonderes Ereignis ist es trotzdem!
Wie an Fronleichnam (hier im Jahr 2019) wird in der Vesper an den Fastensonntagen das Allerheiligste unter dem Baldachin getragen. Allerdings führt die Prozession nicht ins Freie, sondern nur zur Gnadenkapelle. Ein besonderes Ereignis ist es trotzdem!

Einladung zum Abendlob an den Fastensonntagen!

11.03.2022

Die Vesper, das Abendgebet der Mönchsgemeinschaft im Kloster Einsiedeln, wird vom Zweiten bis Fünften Fastensonntag besonders gestaltet. Die Bitte um Frieden in der Ukraine soll darin einen besonderen Platz haben.

Vom Zweiten bis Fünften Sonntag der Fastenzeit wird die Vesper mit Eucharistischer Aussetzung und Prozession gefeiert. Die Mitglieder der löblichen Einsiedler Zünfte tragen dabei den Baldachin, welcher die Prozession des Allerheiligsten vom Hauptaltar zur Gnadenkapelle begleitet. In den Fürbitten und in der Zeit der Stille während der persönlichen Anbetung des in der Hostie gegenwärtigen Herrn besteht Gelegenheit, das Anliegen des Friedens in der Ukraine vor Gott zu tragen.

Die besonders gestalteten Vespern an den Fastensonntagen beginnen jeweils um 16.30 Uhr in der Klosterkirche und finden an folgenden Daten statt: 13. März / 20. März / 27. März / 3. April 2022. Die Gottesdienste werden via Livestream übertragen, doch kann die Kamera die Prozession und die besondere Gebetsatmosphäre nur schlecht in die gute Stube übertragen. Kommen Sie deshalb persönlich nach Einsiedeln und werden Sie Teil einer ganz besonderen Gebetsgemeinschaft!