Heute, am 14. März, hat Christoph Stooss (links) das Gehäuse für die Reliquie des heiligen Benedikt nach Einsiedeln gebracht. In der Klosterschreinerei werden in den kommenden Tagen die letzten Arbeiten am Sockel ausgeführt. Der Initiator des Reliquiars, P. Philipp Steiner (rechts), freut sich auf den 21. März!
Heute, am 14. März, hat Christoph Stooss (links) das Gehäuse für die Reliquie des heiligen Benedikt nach Einsiedeln gebracht. In der Klosterschreinerei werden in den kommenden Tagen die letzten Arbeiten am Sockel ausgeführt. Der Initiator des Reliquiars, P. Philipp Steiner (rechts), freut sich auf den 21. März!

Die Vorfreude auf den 21. März steigt…

14.03.2022

In einer Woche feiern wir Benediktiner das Hochfest des Heimgangs des heiligen Benedikt. In diesem Jahr erhält der Festtag einen besonderen Akzent durch die Einweihung eines Reliquiars zu Ehren des «Vaters des Abendländischen Mönchtums», das seine Aufstellung beim Benediktsaltar in unserer Klosterkirche finden wird.

Dieses Reliquiar ist das dritte und letzte der drei zeitgenössischen Reliquiare, welche dem heiligen Mauritius (zusammen mit der Gottesmutter Maria Patron der Klosterkirche), dem heiligen Meinrad (Patron des Bezirks Einsiedeln) und dem heiligen Benedikt (Ordenspatron und Patron Europas) gewidmet sind.

Abt Urban wird das von Christoph Stooss (Kriens LU) geschaffene und durch verschiedene Sponsoren finanzierte Reliquiar im feierlichen Pontifikalamt um 11.15 Uhr einweihen. Feiern Sie mit uns!