Der heilige Josef (links) und der heilige Benedikt von Nursia (rechts).
Der heilige Josef (links) und der heilige Benedikt von Nursia (rechts).

19. und 21. März: Feiern Sie zwei besondere Heiligenfeste mit uns!

15.03.2022

Die Fastenzeit ist als Buss- und Vorbereitungszeit auf das Osterfest eine «festarme» Zeit des Kirchenjahres. Zusammen mit den Hochfest Verkündigung des Herrn (neun Monate vor Weihnachten) stechen darum zwei Heiligenfeste besonders heraus: der Josefstag am 19. März und der Benediktstag am 21. März. Feiern Sie mit uns Mönchen diese besonderen Festtage!

Josefstag am Samstag, 19. März 2022

Am 19. März feiert die Kirche das Hochfest des heiligen Josef, des Bräutigams der Gottesmutter Maria und Nährvaters Jesu. Im Kanton Schwyz ist der Josefstag ein gesetzlicher Feiertag, deswegen gilt bei uns im Kloster Einsiedeln am 19. März die Sonntagsordnung. Der gottesdienstliche Höhepunkt des Tages ist das feierliche Konventamt um 09.30 Uhr. Wir laden Sie – und besonders auch alle, die am Josefstag ihren Namenstag feiern – ganz herzlich zur den Gottesdiensten ein:      

07.15 Uhr Laudes
08.00 Uhr Eucharistiefeier                                        
09.30 Uhr Feierliches Konventamt
11.15 Uhr Eucharistiefeier
16.30 Uhr Feierliche Vesper                                    
17.30 Uhr Vorabendmesse                                      
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
20.00 Uhr Komplet    

Hochfest des hl. Benedikt am 21. März 2022

Am 21. März begeht der Benediktinerorden das Hochfest des Heimgangs des heiligen Benedikt von Nursia. Der Todestag des heiligen Benedikt wird jeweils im März gefeiert, der gesamtkirchliche Festtag jedoch am 11. Juli. Im Kloster Einsiedeln feiern wir den heiligen Benedikt darum gleich zweimal!

Am 24. Oktober 1964 erklärte Papst Paul VI. den heiligen Benedikt von Nursia zum Schutzpatron Europas. Gerade weil der Frieden in Europa in diesen Tagen und Wochen durch den Krieg in der Ukraine derart gefährdet ist, sind wir eingeladen, den heiligen Benedikt besonders um seine Fürbitte anzurufen. Die Mitfeier der Gottesdienste am 21. März im Kloster Einsiedeln sind dazu eine ideale Gelegenheit. Besonders lohnend ist die Mitfeier des Pontifikalamtes mit Abt Urban um 11.15 Uhr, in dessen Rahmen das neue Benediktsreliquiar eingeweiht werden wird. Die Vesper um 16.30 Uhr wird traditionsgemäss mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrpersonen mit Mitarbeitenden der Stiftsschule gefeiert.

Weil das Hochfest des Heimgangs des heiligen Benedikt ein ordensinterner Feiertag ist, folgen die Gottesdienste im Kloster Einsiedeln der Werktagsordnung:

06.15 Uhr Eucharistiefeier
07.15 Uhr Laudes
09.30 Uhr Eucharistiefeier
11.15 Uhr Feierliches Pontifikalamt 
16.30 Uhr Feierliche Pontifikalvesper
17.30 Uhr Eucharistiefeier
18.10 Uhr Rosenkranzgebet
20.00 Uhr Komplet