Die Fastenzeit im Kloster Einsiedeln

26.02.2022

Am kommenden Mittwoch beginnt die 40tägige Fastenzeit, die uns auf die Feier des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu Christi vorbereiten will. Wir Mönche des Klosters Einsiedeln laden Sie herzlich ein, diese Zeit der Gnade und der Erneuerung durch die Mitfeier der Gottesdienste gemeinsam mit uns zu begehen.

Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch

Am Mittwoch, 2. März feiern wir um 11.15 Uhr das Konventamt, dem Abt Urban vorstehen wird. Im Rahmen dieser Eucharistiefeier wird die Asche aus dem letztjährigen Osterfeuer geweiht und die Häupter der Gläubigen werden mit dieser geweihten Asche bestreut als Zeichen der Vergänglichkeit, der Umkehr und Busse. Auch in den Eucharistiefeiern um 06.15 / 09.30 / 17.30 Uhr, welche in der Gnadenkapelle gefeiert werden, kann das Aschekreuz empfangen werden.

Fastensonntage: Feierliche Vesper

Vom Zweiten bis Fünften Sonntag der Fastenzeit wird die Vesper mit Eucharistischer Aussetzung und Prozession gefeiert. Jeweils um 16.30 Uhr in der Klosterkirche an folgenden Daten: 13. März / 20. März / 27. März / 3. April 2022.

Gottesdienste und Beichtgelegenheit

Besonders in der Fastenzeit wird das Sakrament der Versöhnung von vielen Gläubigen empfangen. Im Kloster Einsiedeln gibt es täglich Gelegenheit dazu: https://www.kloster-einsiedeln.ch/beicht-und-seelsorgegespraeche. Aktuell besteht die Beichtgelegenheit in einem geräumigen Sprechzimmer der Kirchenpforte. Auch die täglich vier Heiligen Messen, die in unserer Klosterkirche und in der Gnadenkapelle gefeiert werden, können wertvolle Gelegenheiten sein, um die Fastenzeit bewusst zu begehen. Aktuell gelten dafür keinerlei Einschränkungen und so freuen uns wir uns auf viele Mitfeiernde!