Das Coronavirus lässt uns nicht so schnell los: Herzlichen Dank allen, die diese neue Schutzmassnahme zur Eindämmung des Coronavirus mittragen und umsetzen.
Das Coronavirus lässt uns nicht so schnell los: Herzlichen Dank allen, die diese neue Schutzmassnahme zur Eindämmung des Coronavirus mittragen und umsetzen.

Ab 13. September: Gottesdienste nur mit Zertifikat

09.09.2021

Am 8. September 2021 hat der Bundesrat eine Ausweitung der COVID-Zertifikatspflicht beschlossen. Sie gilt nicht nur in Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, sondern auch für grössere Gottesdienste.

Ab dem kommenden Montag, 13. September gilt eine Ausweitung der Zertifikatspflicht. Auch für die Mitfeier von Gottesdiensten mit über 50 Personen schreibt der Bundesrat eine Zertifikatspflicht vor. Diese betrifft auch zahlreiche Gottesdienste in der Einsiedler Klosterkirche.

Aus diesem Grund sind die Kirchenordner verpflichtet, für die Mitfeier der von mehr als 50 Personen besuchten Gottesdienste wiederum eine Zugangskontrolle durchzuführen. Dabei müssen alle Gottesdienstbesucherinnen und -besucher ein Zertifikat vorweisen, das ihnen bescheinigt, dass sie entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sind.

Das Covid-Zertifikat wird von folgenden Stellen ausgestellt: Impfzentren, Arztpraxen, Spitälern, Apotheken, Testzentren, Laboren und Kantonalen Behörden. Die Übermittlung der Zertifikate kann vor Ort, über das Internet oder per Post erfolgen.

Die neue Schutzmassnahme ist staatlich verordnet und wird selbstverständlich von der Klosterleitung und der Wallfahrtsleitung mitgetragen und umgesetzt. Wer sich kein Zertifikat ausstellen lassen kann oder möchte, ist zur Mitfeier der Gottesdienste via Livestream eingeladen: www.kloster-einsiedeln.ch/live.

Übrigens: Der Besuch der Klosterkirche für das persönliche Gebet ist – ausserhalb der Gottesdienste – auch ohne Zertifikat möglich. Herzlich willkommen!