Das Coronavirus lässt uns nicht so schnell los: Herzlichen Dank allen, die diese neue Schutzmassnahme zur Eindämmung des Coronavirus mittragen und umsetzen.
Das Coronavirus lässt uns nicht so schnell los: Herzlichen Dank allen, die diese neue Schutzmassnahme zur Eindämmung des Coronavirus mittragen und umsetzen.

Verschärfung der Massnahmen im Kanton Schwyz

25.10.2020

Heute Sonntag hat der Schwyzer Regierungsrat an einer ausserordentlichen Sitzung die kantonale Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie verschärft. Zusätzlich zu den schweizweit geltenden Massnahmen des Bundes gilt im Kanton Schwyz ab Montag, 26. Oktober 2020 ein Verbot von privaten Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen und ein Verbot aller übrigen Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen.

In der Verordnung werden die Gottesdienste nicht explizit erwähnt. Ob diese unter die Kategorie «zivilgesellschaftliche Kundgebungen» fallen und damit von der Beschränkung ausgenommen sind, wird mit den kantonalen Behörden so bald wie möglich geklärt.

Da auch unsere Werktagsgottesdienste – besonders auch die Eucharistiefeiern um 09.30 Uhr, 11.15 Uhr und 17.30 Uhr – von deutlich mehr als 30 Personen besucht werden, raten wir Ihnen aktuell von einem Gottesdienstbesuch in der Klosterkirche Einsiedeln ab.

Auf unserer Webseite informieren wir Sie so schnell wie möglich über den Entscheid bezüglich der Feier von Gottesdiensten. Gerne verweisen wir an dieser Stelle auf unseren Livestream www.kloster-einsiedeln.ch/live, mit dessen Hilfe Sie die Gottesdienste online mitfeiern können.

Aktualisierung um 21.30 Uhr:

Nun ist es offiziell: In der nach Bekanntgabe der verschärften Schutzmassnahmen veröffentlichten Verordnung des Regierungsrates des Kantons Schwyz werden «Gottesdienste in allen Formen» unter jenen Anlässen erwähnt, für die ab dem 26. Oktober die Beschränkung auf maximal 30 Personen gilt. Das bedeutet für sämtliche Gottesdienste im Kloster Einsiedeln, dass diese nur noch von 30 Personen mitgefeiert werden können. Wie wir auf diese starke Einschränkung bestmöglich reagieren können, werden wir im Verlauf des 26. Oktobers kommunizieren.