Maximal 30 Personen pro Gottesdienst!

26.10.2020

Die neuen kantonalen Schutzmassnahmen sehen Gottesdienste mit maximal 30 Personen vor und stellen unseren Wallfahrtsort vor grosse Herausforderungen. Von einem Gottesdienstbesuch muss aktuell leider abgeraten werden. Die Mitfeier über Livestream und persönliches Gebet sind aber weiterhin möglich.

Der Regierungsrat des Kantons Schwyz hat am 25. Oktober bekanntgegeben, dass «Gottesdienste in allen Formen» zu jenen Anlässen gehören, für die ab dem 26. Oktober die Beschränkung auf maximal 30 Personen gilt. Diese schmerzhafte Massnahme ist dem dramatischen Anstieg von Ansteckungen mit dem Coronavirus in unserem Kanton geschuldet.

Das bedeutet auch für sämtliche Gottesdienste im Kloster Einsiedeln, dass diese nur noch von 30 Personen mitgefeiert werden können. Unsere Kirchenordner prüfen das Einhalten dieser Vorschrift.

Vorerst keine Anmeldung möglich

Bis zur Bekanntgabe von weiteren COVID-19-Schutzmassnahmen durch den Bund am nächsten Mittwoch verzichten wir auf die Möglichkeit einer Voranmeldung für einzelne Gottesdienste. Danach werden wir schauen, wie wir längerfristig mit dieser (oder einer anderen) Einschränkung werden umgehen können.

Einsiedeln als Ort für das persönliche Gebet

Wir bitten Sie daher, in den kommenden Tagen nach Möglichkeit von einem Gottesdienstbesuch in Einsiedeln abzusehen. Ausserhalb der einzelnen Gottesdienste (in der Regel 07.45 – 09.15 Uhr / 10.15 – 11.00 Uhr / 12.20 – 16.15 Uhr / 18.15 – 19.45 Uhr) kann unsere Klosterkirche frei besucht werden und Sie können beim Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Einsiedeln Kraft und Zuversicht schöpfen inmitten einer herausfordernden Zeit.
Weiterhin gilt für den Besuch der Klosterkirche die allgemeine Maskenpflicht und das Einhalten des Sicherheitsabstandes von 1.5 Metern.

Danke!

Wir danken Ihnen für das verständnisvolle und geduldige Mittragen der staatlichen Schutzvorschriften, welche Kloster und Wallfahrtsort Einsiedeln vor grosse Herausforderung stellen, die wir Mönche in der Sorge um die Menschen und im Vertrauen auf Gottes Hilfe aber aktiv mittragen wollen. Unsere Klostergemeinschaft ist dankbar, dass wir weiterhin Gottesdienst feiern können – wenn auch auf Sparflamme. Möge unser Livestream www.kloster-einsiedeln.ch/live weiterhin für viele Menschen ein Segen sein.