Corona-Gebet

Gottesdienste auf Sparflamme – Voranmeldung beschränkt möglich

29.10.2020

Laut der jüngsten COVID-19-Verordnung des Schwyzer Regierungsrates vom 25. Oktober gilt die Beschränkung auf maximal 30 Personen auch für Gottesdienste. Eines ist klar: Alle Gottesdienste im Kloster Einsiedeln werden auch weiterhin gefeiert, können aber leider nur noch von einer kleinen Anzahl Personen besucht werden.

Livestream als Segen

Umso wichtiger wird daher wiederum unser Livestream, welcher seit Beginn des Lockdowns im März ununterbrochen zahlreiche Gottesdienste aus der Klosterkirche live überträgt. Auf www.kloster-einsiedeln.ch/live können das Konventamt, die Eucharistiefeier der Klostergemeinschaft (Sonn- und Feiertage um 09.30 Uhr und werktags um 11.15 Uhr), sowie verschiedene Gebetszeiten live mitgefeiert werden. Diese Möglichkeit wird von vielen Menschen dankbar angenommen und selbstverständlich weiterhin angeboten.

Anmeldung möglich

An Werktagen ist für die Mitfeier der Heiligen Messe (06.15 / 09.30 / 11.15 / 17.30 Uhr) trotz Beschränkung auf 30 Personen keine Anmeldung erforderlich. Da reichen die aktuellen Kapazitäten aus, zumal wir uns nun ausserhalb der Wallfahrtssaison befinden. Auch das Chorgebet der Mönche (07.15 / 12.05 / 16.30 / 20.00 Uhr) kann ohne Anmeldung besucht werden.

Für die Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen kann man sich hingegen neu anmelden. Anmeldungen für die Vorabendmesse am Samstagabend (17.30 Uhr) sowie die Gottesdienste am Sonntag (08.00 / 09.30 / 11.15 / 17.30 Uhr) nimmt die Hofpforte entgegen: 055 418 61 11 oder gottesdienst@kloster-einsiedeln.ch. Achtung: Die Anmeldung zu den Sonntagsgottesdiensten kann jeweils nur am Vortag von 09.00-17.00 Uhr getätigt werden.

Zwei kleine Änderungen

Die neue Situation ermöglicht zwei kleine Änderungen in der bisherigen «Corona-Gottesdienstordnung»: Am Sonntagabend beginnt die Eucharistiefeier wieder bereits um 17.30 Uhr und das gemeinsame Rosenkranzgebet bei der Gnadenkapelle wird im Anschluss daran ebenfalls eine Viertelstunde früher gebetet.

Planung für Weihnachten

Zurzeit machen sich Kloster und Pfarrei Einsiedeln Gedanken, wie das Weihnachtsfest in der aktuellen Situation gefeiert werden kann. Hier ist viel Fantasie gefragt. Bei aller Unsicherheit ist für die Klostergemeinschaft und die Seelsorgenden in der Pfarrei Einsiedeln aber klar: Weihnachten wird gefeiert und man darf sich überraschen lassen!