Ein neuer Weihwasserspender für eine besondere Zeit

27.08.2020

Wer seit März 2020 unsere Klosterkirche betreten hat, der hat beim Kircheneingang neben dem Weihwasserbecken eine Vorrichtung angetroffen, die einem Desinfektionsmittelspender zum Verwechseln ähnlichsieht. Zwar gibt es im Windfang tatsächlich einen solchen, doch handelt es sich beim Objekt neben dem Weihwasserbecken um einen «coronakompatiblen» Weihwasserspender. Dass in den vergangenen Monaten nicht wenige Menschen trotz eines expliziten Hinweises das Weihwasser mit Desinfektionsmittel verwechselt haben, war darum nur verständlich.

Das hat nun ein Ende. Herr Thomas Bargetzi, CEO der Firma WT-Industries, Zug, hat grosszügigerweise eine neue Lösung in die Wege geleitet. Die Ingenieure dieser Firma, die normalerweise im Herstellen von Werkzeugen/Formen für die deutsche Automobilindustrie tätig ist, haben in der Lockdown-Phase überlegt, wie sie andere intelligente Systeme und/oder Teile bauen können. Durch Kontakte nach Bayern kam die Idee, einen Weihwasserspender zu entwerfen, der ohne Berührung auskommt und auch noch ästhetisch ansprechend aussieht.

Das Resultat kann seit heute Nachmittag im Eingang unserer Klosterkirche bestaunt und vor allem auch benutzt werden. Es handelt sich dabei um einen Vertreter der allerersten Generation. Wir sind gespannt, wie die Besucherinnen und Besucher darauf reagieren und wie wir mit den in Einsiedeln gemachten Erfahrungen zur Weiterentwicklung des Weihwasserspenders mithelfen können.

Wir sind einfach froh und dankbar, dass das bisherige Provisorium ein Ende gefunden hat (jedenfalls beim nördlichen Seiteneingang, der während der Coronazeit infolge «Einbahnsystem» der alleinige Zugang zur Klosterkirche ist). Denn der Bedarf nach keim- und virenfreiem Weihwasser ist gross – nicht nur während der COVID-19-Pandemie.

Das Bekreuzigen mit dem geweihten Wasser beim Betreten einer Kirche erinnert uns Christinnen und Christen an die eigene Taufe, die wir im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes empfangen haben. Das Kreuzzeichen ist das Zeichen unserer Erlösung. Ein bewusstes Bekreuzigen mit dem geweihten Wasser ist also Glaubensbekenntnis und Vergewisserung von Gottes Schutz und Segen in einem. Dafür dürfen wir gerade auch in der aktuellen Zeit fleissig Gebrauch machen.