Corona-Gebet

Familienwallfahrt und Krankentag 2020 abgesagt!

19.06.2020

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus und den damit verbundenen Schutzmassnahmen und Unsicherheiten müssen wir mit der «Einsiedler Familienwallfahrt» und dem «Einsiedler Krankentag» schweren Herzens zwei für August 2020 geplante Anlässe absagen.

Keine Familienwallfahrt am 9. August 2020

Zum 5. Mal hätten wir Einsiedler Mönche zusammen mit unseren engagierten Helferinnen am 9. August 2020 zur «Einsiedler Familienwallfahrt» eingeladen. Das Schutzkonzept der Stiftsschule und unsere beschränkten personellen Ressourcen zwingen uns zur Absage. Zudem wäre eine Durchführung der Familienwallfahrt 2020 mit aufwändigen Schutzmassnahmen und einer wohl deutlich geringeren Teilnehmerzahl nicht das, was wir aus den vergangenen Jahren als «Einsiedler Familienwallfahrt» kennen und schätzen gelernt haben. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, hoffen aber auf Ihr Verständnis.

In grosser Vorfreude dürfen wir aber bekannt geben, dass wir Eltern, Grosseltern und Kinder im nächsten Jahr zum «Weltfamilientag» im Kloster Einsiedeln begrüssen dürfen. Bitte reservieren Sie sich dafür den 21. August 2021. Der grössere Rahmen bedeutet nicht nur mehr Teilnehmer, sondern auch ein vielfältigeres Programm für Jung und Alt. Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihre Teilnahme!

Gerne laden wir Familien ein, die Sommerferien für eine private, kleine Wallfahrt nach Einsiedeln zu nutzen. Wunderschöne Fusspilgerwege führen nach Einsiedeln und garantieren ein besonders, «coronakompatibles» Familienerlebnis! Auf www.kloster-einsiedeln.ch/fusspilgerwege finden Sie Tipps dazu. Wir Mönche freuen uns, wenn in diesem Sommer auch Familien unser Kloster und das Heiligtum der Gottesmutter von Einsiedeln besuchen.

Kein Krankentag am 17. August 2020

So gerne hätten wir die Bewohnerinnen und Bewohner zahlreicher Alters- und Pflegeheime sowie viele betagte und kranke Menschen aus der ganzen Schweiz bei der Schwarzen Madonna von Einsiedeln willkommen geheissen. Gerade in der Coronakrise waren es ja vor allem die betagten Menschen, welche die grössten Einschränkungen auf sich nehmen mussten. Umso schwerer ist uns dieser Entscheid gefallen. Doch die erschwerte Reise nach Einsiedeln, das nahe Zusammensitzen in der Klosterkirche und die durch die Krankensalbung gegebene grosse Nähe zwischen Priester und Gläubigen scheinen diesen Entscheid vernünftigerweise nahezulegen.

Gerne werden wir aber am kommenden 17. August im Rahmen einer schlichten Feier für die betagten und kranken Mitmenschen beten. So möchten wir ein Zeichen der Solidarität setzen in der Hoffnung, 2021 wieder zum «Einsiedler Krankentag» einladen zu können. Dieser findet voraussichtlich am Montag, 16. August 2021 statt.