Corona-Gebet
Corona-Gebet

Ab Donnerstag wieder öffentliche Gottesdienste!

25.05.2020

Ab 28. Mai 2020 können sich in der Klosterkirche wieder Menschen zum gemeinsamen Beten und Feiern versammeln – wenn auch unter strikten Auflagen. Hier erfahren Sie mehr zur neuen Gottesdienstordnung und den Sicherheitsmassnahmen.

Die Freude ist nicht nur unter uns Mönchen gross: Als grösster Wallfahrtsort der Schweiz ist das Kloster Einsiedeln für viele Menschen ein wichtiger Ort der Einkehr, des Gebets und des gemeinsam gefeierten Gottesdienstes. Ein Besuch bei der «Schwarzen Madonna» ist für viele Menschen ein grosses Bedürfnis, gerade auch in der aktuellen Situation. Menschen aus nah und fern schöpfen hier neue Kraft, Zuversicht und Trost. Viele Menschen freuen sich, dass ab 28. Mai wieder gemeinsam Gottesdienste gefeiert werden können, wenn auch unter strengen Auflagen. Diese betreffen Hygienemassnahmen, Sicherheitsabstand und Maximalanzahl Gottesdienstteilnehmer. Personen aus den Risikogruppen wird empfohlen, die Gottesdienste über den weiterhin bestehenden Livestream www.kloster-einsiedeln.ch/live online mitzufeiern.

Veränderte Gottesdienstordnung

Damit die staatlichen Sicherheitsvorschriften eingehalten werden können und zwischen den einzelnen Gottesdiensten genügend Zeit für Reinigung und Desinfektion bleibt, erfährt die Gottesdienstordnung in unserer Klosterkirche einige Veränderungen. Ausser der Frühmesse an Werktagen um 06.15 und dem abendlichen Rosenkranzgebet finden in der Gnadenkapelle bis auf weiteres keine Gottesdienste statt.

Die übrigen Eucharistiefeiern werden am Hauptaltar zelebriert. Die Pilgermesse an Sonn- und Feiertagen wird um 15 Minuten auf 11.15 Uhr verschoben, die Abendmesse sogar um eine halbe Stunde und beginnt neu um 18.00 Uhr. Auch das abendliche Rosenkranzgebet beginnt später: an Sonn- und Feiertagen um 19.00 Uhr und an Werktagen um 18.15 Uhr (samstags weiterhin um ca. 18.30 Uhr).

Mithilfe der Gläubigen ist gefragt

Um den Überblick über die Anzahl Personen in der Klosterkirche zu haben und um Gegenverkehr zu vermeiden, gibt es ein «Einbahnsystem»: Während der Coronakrise dient lediglich der nördliche Seiteneingang als Zugang zur Klosterkirche. Der südliche Seiteneingang ist ausschliesslich für das Verlassen der Klosterkirche gedacht. Die Besucherinnen und Besucher der Klosterkirche desinfizieren sich die Hände. Ein Kirchengesangbuch kann nicht an den Platz genommen werden, da der Gemeindegesang auf ein Minimum reduziert werden muss. Die zur Verfügung stehenden Sitzplätze sind markiert, jede zweite Bankreihe ist gesperrt. Dank zusätzlichen Stühlen können immerhin rund 160 Personen einen Gottesdienst mitfeiern.
Beim Kommuniongang zeigen Markierungen am Boden den Sicherheitsabstand an und an welcher Stelle die Kommunion empfangen werden kann. Der Leib Christi kann nur auf die Hand empfangen werden, Mundkommunion ist aus hygienischen Gründen nicht gestattet.

Seelsorgeangebote sind noch in Planung

Seit einer Woche ist täglich von 15.00-16.00 Uhr die Beichte in einem geräumigen Sprechzimmer der Kirchenpforte (in der Klosterkirche vorne rechts) wieder möglich. Aktuell laufen klosterinterne Abklärungen, ob und in welcher Form das Angebot zum Empfang des Sakraments der Versöhnung erweitert werden kann. Sie werden auf dieser Webseite informiert, sobald sich hier etwas ändert.

Bereits seit einigen Tagen besteht um 14.55 Uhr die Möglichkeit zur Segnung von Andachtsgegenständen in der Klosterkirche vorne rechts. Dieses Angebot wird ab 28. Mai erweitert.

Ebenfalls ab 28. Mai ist wieder die Eucharistische Anbetung möglich: täglich von 13.15-16.00 Uhr in der Unterkirche. Da dabei ebenfalls der Sicherheitsabstand eingehalten werden muss, stehen dort nur 25 Plätze zur Verfügung.

Gottesdienstordnung während der Coronakrise

Hier stellen wir Ihnen die komplette Gottesdienstordnung vor. Bitte beachten Sie die geäderten Zeiten bei der sonntäglichen Pilgermesse und Abendmesse sowie beim Rosenkranzgebet.

Sonn- und Feiertage

08.00 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
09.30 Uhr Feierliches Konventamt (Klosterkirche)
11.15 Uhr Pilgermesse (Klosterkirche)
16.30 Uhr Feierliche Vesper & «Salve Regina» (Klosterkirche)
18.00 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
19.00 Uhr Rosenkranzgebet (Gnadenkapelle)

Werktage

06.15 Uhr Eucharistiefeier (Gnadenkapelle)
09.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche)
11.15 Uhr Konventamt (Klosterkirche)
16.30 Uhr Vesper & «Salve Regina» (Klosterkirche)
17.30 Uhr Eucharistiefeier (Klosterkirche), inkl. Vorabendmesse am Samstag
18.15 Uhr Rosenkranzgebet (Gnadenkapelle), samstags 18.30 Uhr