Gebet zur Wallfahrtssaison 2020

26.04.2020

Die diesjährige Wallfahrtssaison steht unter dem Motto «Bei Maria zu Hause». Dazu wurde ein Gebet verfasst, welches während der Coronakrise auch zu Hause gebetet werden kann und soll. Denn nicht nur Einsiedeln darf das «Zuhause» Marias sein – sondern auch unser eigenes Daheim soll es immer mehr werden.

Jungfrau Maria, in deinem Haus in Nazareth hast du die Botschaft des Engels vernommen und dein Ja gesprochen zum Plane Gottes. Hilf mir, Gottes Plan auch für mein Leben zu erkennen und meine Berufung in Treue und Hingabe zu leben. Stärke mich auf meinem Pilgerweg in der Nachfolge deines Sohnes.

Gottesmutter Maria, dreissig Jahre lang hast du mit Jesus unter einem Dach gewohnt, bevor er auszog, um das Reich Gottes zu verkünden und das Werk der Erlösung zu vollenden. Erbitte mir eine tiefe Beziehung zu deinem Sohn, die mich im Alltag trägt und diesen heiligt.

Jungfrau Maria, am Kreuz erhöht, hat dich dein Sohn seinem Lieblingsjünger anvertraut, der dich fortan in sein eigenes Haus aufgenommen hat. Auch ich möchte dich in mein Zuhause aufnehmen und dich in mein Leben einlassen. Dann wirst du mein Zuhause und mein Leben so gestalten, dass es Gott eine Freude ist, darin zu wohnen.

Gottesmutter Maria, nach der Auferstehung deines Sohnes verharrtest du mit den Aposteln im Obergemach in der Erwartung des Kommens des Heiligen Geistes. Hilf mir, auch mein Zuhause zu einem Ort des Gebetes und der Erwartung zu machen. Lass mich die Kraft und die Freude des Gebetes neu erfahren.

Jungfrau Maria, seit vielen Jahrhunderten pilgern Menschen nach Einsiedeln, um dich in deinem Heiligtum zu ehren und dir ihre Freuden und Sorgen anzuvertrauen. Bei dir darf ich die Erfahrung machen, nicht nur zu Gast, sondern wirklich zu Hause zu sein. Hilf mir, auch mein Zuhause zu öffnen für jene Menschen, in denen Christus mir begegnen will.

Gottesmutter Maria, in deinem Haus empfängst du jeden mit deinem liebevollen Blick und deinem mütterlichen Herzen. Trage auch meine Anliegen vor Gott! Begleite mich und alle, mit denen ich verbunden bin, auf dem Pilgerweg des Glaubens, der sein Ziel im himmlischen Vaterhaus finden möge.

Amen.

Zum Bild: Die Schwarze Madonna im sogenannten «Brasilien-Kleid». Dieses wurde 2015 von einer in der Schweiz lebenden Brasilianerin Unserer Lieben Frau von Einsiedeln geschenkt und zeigt, wie das Marienheiligtum Einsiedeln für viele Menschen ein neues Zuhause wurde. Übrigens: Der grösste Marienwallfahrtsort Brasiliens ist Aparecida mit jährlich rund 8 Millionen Pilgern! Es gibt also grosse und kleine «Zuhause Marias» – willkommen sind wir in allen gleich!