Klosterladen und Klostergärtnerei geschlossen – Alternativen vorhanden

17.03.2020

Beide Klosterbetriebe sind zwar geschlossen, aber Alternativen für den Kauf ihrer Produkte sind vorhanden.

Während die Kirchenpforte und die Hofpforte als wichtige Anlaufstellen für Aussenstehende weiterhin in Betrieb sind, mussten unsere Mitarbeitenden im Klosterladen und in der Klostergärtnerei die Verkaufslokale leider bis auf weiteres schliessen.

Die Klostergärtnerei bietet aber weiterhin die Gelegenheit, Frühlingsblumen und Topfkräuter in Selbstbedienung einzukaufen. Das grosszügige Sortiment für die Selbstbedienung befindet sich auf der Ostseite unserer Klosteranlage beim Theatersaal (in Sichtweite zum Friedhof von Einsiedeln). Vielleicht ist gerade auch die Gartenarbeit mit dem Blick auf die nun erwachende Natur ein starkes Zeichen der Hoffnung im Angesicht der «Corona-Krise».

Als Alternative zum Klosterladen bieten wir ein bescheidenes Sortiment von spiritueller Literatur und Standardwerken zu unserem Kloster bei den Eingängen unserer Klosterkirche an. Die Klosterkirche ist aktuell von 08.00 – 10.30 Uhr, 12.30 – 16.00 Uhr und 17.30 – 19.00 Uhr geöffnet. Änderungen vorbehalten!

Der Leiter unserer Klostergärtnerei und die Leiterin unseres Klosterladens zusammen mit ihren Mitarbeitenden wünschen Ihnen gute Gesundheit und freuen sich auf Ihren Besuch nach der aktuellen Gesundheitskrise.

Bild: Im Klostergarten blühen die Frühlingskrokusse. Blüht bei Ihnen auch schon bald etwas Schönes aus der Klostergärtnerei? 😉