Mariä Lichtmess und Blasiustag im Kloster

30.01.2020

Am 2. und 3. Februar werden Kerzen und Menschen gesegnet.

Am 2. Februar gedenkt die Kirche der Darstellung Jesu im Tempel. Da an diesem Tag traditionsgemäss die Kerzen geweiht werden, trägt das Fest auch den Namen «Mariä Lichtmess». Auch der 3. Februar ist mit einem besonderen Brauch verbunden.

Kloster und Pfarrei für einmal getrennt

Es ist eine schöne Tradition, dass die Pfarrei Einsiedeln und die Klostergemeinschaft am Abend des 2. Februar den Festtag «Darstellung des Herrn» jeweils gemeinsam bei Kerzenschein feiern. Unter der Woche ergibt sich so ein festlicher Akzent und das Gefühl der Zusammengehörigkeit. Dieses Jahr wird dies leider nicht der Fall sein, da der 2. Februar auf einen Sonntag fällt und die sonntägliche Gottesdienstordnung von Kloster und Pfarrei nicht durcheinandergebracht werden sollte. Darum feiern heuer Kloster und Pfarrei ausnahmsweise getrennt. Aber beide laden ganz herzlich zur Mitfeier der Gottesdienste ein: um 09.30 Uhr in der Klosterkirche und um 10.00 Uhr in der Jugendkirche.

Klostergottesdienst mit Felix Mendelssohn und Karl May

Das festliche Konventamt in der Klosterkirche wird vom Stiftschor mitgestaltet. Dabei werden zwei Gesänge von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) erklingen: als Zwischenspiel nach der Lesung das «Frohlocket» und nach der Kommunion das «Nun lässest Du, Herr». Etwas Besonderes ist das «Ave Maria» zur Gabenbereitung. Es stammt von Karl May (1842-1912), der sich nicht nur als Autor des Abenteuerromans «Winnetou» einen Namen gemacht hat, sondern auch als Komponist! Das Konventamt beginnt um 09.30 Uhr bei der Gnadenkapelle, wo die Kerzen gesegnet werden, welche in diesem Jahr in der Klosterkirche gebraucht werden. Dafür können auch gerne von Zuhause Kerzen mitgebracht werden. Anschliessend führt die Prozession zum Hauptaltar, wo der Gottesdienst gehalten wird.

Blasiussegen im Anschluss an die Gottesdienste

Nach dem Konventamt um 09.30 Uhr und der Pilgermesse um 11.00 Uhr wird bereits am Sonntag der traditionelle Blasiussegen gegen Halskrankheiten gespendet. Auch wenn der Winter heuer ausserordentlich mild ausfällt: Gottes Schutz und Segen kann man immer brauchen! Am Montag, 3. Februar feiern die Mönche das Konventamt zu Ehren des heiligen Blasius um 11.15 Uhr in der Klosterkirche. Im Anschluss daran wiederum Spendung des Blasiussegens, der am 3. Februar auch im Anschluss an alle übrigen Gottesdienste gespendet wird. Zusätzlich um 15.00 Uhr und im Anschluss an die Vesper, jeweils bei der Gnadenkapelle.

Gottesdienstübersicht am Sonntag, 2. Februar 2020

08.00 Uhr Eucharistiefeier in der Gnadenkapelle
09.30 Uhr Feierliches Konventamt mit Kerzenweihe in der Klosterkirche
10.00 Uhr Pfarreigottesdienst in der Jugendkirche
11.00 Uhr Pilgermesse in der Klosterkirche
16.30 Uhr Feierliche Vesper & «Salve Regina» in der Klosterkirche
17.30 Uhr Eucharistiefeier in der Gnadenkapelle, anschliessend Rosenkranzgebet
20.00 Uhr Komplet in der Klosterkirche

Zum Bild: P. Justinus spendet P. Patrick den Blasiussegen mit den geweihten Kerzen. Foto: Jean-Marie Duvoisin