Wir erwähnen unsere Herausforderungen

Wir leben in einer spannenden Zeit. Im aufmerksamen Hören suchen wir Gottes Auftrag in unserer Zeit zu entdecken. Wir haben den Mut, gewohnte Arbeitsfelder aufzugeben oder neu zu gestalten und mit Zuversicht neue Initiativen zu starten. Einsiedeln soll auch heute für alle Besucherinnen und Besucher ein Ort der Begegnung sein. Mit Gott, mit den andern, mit sich selbst, mit der Schöpfung.

Wir sind eine Institution, die mitten im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben steht. Wir sind für viele eine vielleicht fremde Welt. Wir sind aber nicht weltfremd. Auch für uns gelten die gegebenen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Wir tragen grosse Verantwortung für unsere Mitarbeitenden, unsere Pächter, unsere Schüler, unsere Partner. Wir orientieren unser Handeln an hohen ethischen Standards. Wir achten die Schöpfung.

Der Unterhalts- und Sanierungsbedarf unserer Gebäude ist gross und bedarf einer langfristigen Planung. Wir haben schon viel erreicht, vieles liegt aber noch vor uns.

Wir wagen es, Bewährtes neu zu denken. Wir arbeiten zielorientiert. Unsere Schulen und Betriebe orientieren sich an klaren Vorgaben. Wir wollen wettbewerbsfähig sein und unsere Produkte und Dienstleistungen mit Kompetenz und Stolz anbieten.

Wir haben zeitgemässe Leitbilder für unser Grundeigentum und unsere Landwirtschaft entwickelt. Sie sind Basis für langfristig erfolgreiche Bewirtschaftung. Wir haben unseren Grundbesitz mit der Auflage erhalten, damit den Lebensunterhalt zu erwirtschaften. Dies gilt für uns auch heute, dies gilt für uns auch morgen. Wir brauchen faire Erträge, um unsere Existenz zu sichern, denn wir beziehen keine Kirchensteuern.

Wir sind dankbar. Dankbar für die grosszügige Unterstützung, die wir von ungezählten Dritten erhalten. Alleine, ohne deren grosse Hilfe, könnten wir unsere Aufgaben nicht wahrnehmen.

Wir blicken mit Dankbarkeit in die Vergangenheit. Wir leben mit Leidenschaft die Gegenwart. Wir gehen mit Zuversicht in die Zukunft.


Gedruckt am 11.12.2017 / www.kloster-einsiedeln.ch, © 2017 kloster-einsiedeln.ch