Wallfahrt der Familien

Am 14. August 2016 fand die «Wallfahrt der Familien» statt. Es war das erste Mal, dass explizit Familien zu einem Pilgertag nach Einsiedeln eingeladen wurden. Anlass dazu war das Heilige Jahr der Barmherzigkeit.

Die Rahmenbedingungen hätten nicht besser sein können: Der Hauptorganisator der Familienwallfahrt, Pater Daniel, konnte auf ein motiviertes Team von Helferinnen und Helfer zählen, die Sonne strahlte vom blauen Himmel und die überschaubare Zahl von rund 70 Personen versprach eine "familiäre" Wallfahrt im wahrsten Sinne des Wortes. Deshalb konnte auch die Eucharistiefeier mit Abt Urban von der Klosterkirche ins Oratorium verlegt werden, welches sich dafür als idealer Gottesdienstraum erwies. In seiner lebensnahen und humorvollen Predigt kam Abt Urban auch auf das Glaubenszeugnis des Tagesheiligen, Franziskanerpater Maximilian Kolbe (+1941) zu sprechen, der im KZ Auschwitz sein Leben für einen jungen Familienvater geopfert hatte.

Nach dem Gottesdienst stand das Mittagessen in der Gartenhalle und dem angrenzenden Studentenhof auf dem Programm. Das von der Klosterküche gelieferte Menu schmeckte Gross und Klein. Während anschliessend die Erwachsenen in den Genuss eines Vortrags der bekannten deutschen Philosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkowitz kamen, standen für die Kinder und Jugendlichen abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Diese reichten von Spiel und Spass mit Pater Cyrill über die Begegnung mit den Klosterpferden (der Favorit der weiblichen Wallfahrerinnen!) bis hin zur Suche nach dem Klosterschatz mit Pater Philipp. Nach dem Zvieri bildete eine kurze Andacht mit Familiensegen bei der Gnadenkapelle den Abschluss dieses rundum gelungenen Wallfahrtstages. Die vielen positiven und dankbaren Rückmeldungen der teilnehmenden Familien lassen die Wiederholung einer solchen Familienwallfahrt durchaus realistisch erscheinen...

 


Gedruckt am 14.12.2017 / www.kloster-einsiedeln.ch, © 2017 kloster-einsiedeln.ch