Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Medieninformationen
Sanierung Klosterplatz
Medienverantwortlicher
Abtsbenediktion
Ansprache Abt Urban
Neuer Abt
Marienbrunnen
Rücktritt Abt Martin
Projekt Klosterplatz
Sexuelle Übergriffe

>> Home

[ print ]

 

Abt em. Georg (Karl) Holzherr OSB

von Neuendorf SO - Einsiedeln - Zürich

ist heute nach einem reich erfüllten Leben und auf den Tod vorbereitet zu seinem Schöpfer heimgekehrt, den er ein Leben lang gerne verkündet hat.

Abt Georg wurde am 22. Januar 1927 in Neuendorf SO geboren. Nachdem er 1948 an unserer Stiftsschule die Matura bestand, trat er noch im selben Jahr in unser Kloster ein, wo er am 8. September 1949 seine einfache Profess ablegte. Am 24. Juni 1953 wurde er zum Priester geweiht.

Bereits seine Studien verraten sein weites Interesse im Dienst der Kirche: In Einsiedeln und Rom studierte er Philosophie und Theologie und schloss das Studium des Kirchenrechts mit einem Doktorat ab. Danach besuchte er in München Vorlesungen in Moraltheologie und interessierte sich für ein breites Spektrum von Humanwissenschaften.

Abt Georg unterrichtete ab 1957 nicht nur an unserer Theologischen Schule, sondern wirkte in der Viertelspfarrei Gross auch als Seelsorger. Zudem arbeitete er für das Ehegericht in Zürich und als Sekretär der Schweizerischen Benediktinerkongregation. Am 10. Oktober 1969 wurde er zum 57. Abt von Einsiedeln gewählt und empfing am 22. November die Abtsweihe.

Ein Herzensanliegen war Abt Georg im Kloster und in der Schweizer Bischofskonferenz, der er von 1969–2001 angehörte, die Erneuerung und Feier der Liturgie im Geist des 2. Vatikanischen Konzils. Daneben machte er sich einen Namen als Experte für die Benediktsregel, die er in mehreren Auflagen übersetzte und kommentierte. Sein Kunstführer zu unserem Kloster und zur Stiftskirche wurde 2006 ebenfalls neu aufgelegt. Nach seiner Resignation am 9. November 2001 wirkte er als Spiritual in der Abtei St. Lazarus in Seedorf UR. Auch hier war ihm das aktive Mitfeiern der Schwestern und Gläubigen wichtig, publizierte er Bücher und Artikel zu benediktinischen Themen und betreute seine eigene Homepage zur Liturgie. Wir verlieren in Abt Georg einen Mitbruder mit ungewöhnlicher Arbeitskraft und dem steten Bestreben, Bewährtes mit den Anliegen der Gegenwart zu verbinden. Unser dankbares Andenken für sein Beten und Arbeiten ist ihm gewiss.

Er starb im 86. Jahr seines Lebens und im 63. seiner Ordensprofess.

8840 Einsiedeln, 26. Februar 2012
Abt Martin, Konvent und Angehörige

Bestattung im Kloster Einsiedeln: Donnerstag, 1. März, 10.30 Uhr
Der Dreissigste: Samstag, 24. März, 11.15 Uhr
Die Jahrzeit: Samstag, 2. März 2013, 11.15 Uhr